Bertlicher Straßenläufe - Halbmarathon

Bei idealen Laufwetter starten die drei Läufer von Lauftreff Lüdinghausen bei den Bertlicher Straßenläufen in Herten. Bei dem Halbmarathon kam Jürgen Bathen mit einer Zeit von 1:32:48 (7 Platz), Hubert Niehoff mit 1:46:57 (25. Platz) und Thomas Holtmann mit 1:55:10 (47. Platz) ins Ziel. Gekörnt wird die Leistung mit dem ersten Platz in der Mannschaftswertung.

 

 

Münster Marathon

Stark vertreten war der Lauftreff und die Lüdinghauser Läuferszene bei der 17. Auflage des Volksbank-Münster-Marathons am Sonntag. Bei idealen Bedingungen, im Gegensatz zur Vorbereitung, wo die Hitze der letzten Woche das Training zur Tortour machte, war das Wetter für alle Teilnehmer angenehm.
Dirk Casimir war mit 3:08:12 Stunden schnellster Läufer, obwohl er nur eine längere Einheit in der Vorbereitung absolviert hatte. Er belegte damit Rang 84 unter den 1866 Finishern. Karl Berndstrotmann kam nach 3:26:52 auf Platz 261, Julian Greshake in 3:38:52 auf Rang 429, Andreas Wieschhörster in 3:43:41 als 512. , Christoph Schlütermann in 3:46:47 als 569., Hanna Karpinski bei ihrer Marathonpremiere in 3:51:45 als 658. (79. unter 396 Frauen), Markus Karpinski in 3:53:07 als 685., Reinhard Fohrmann nach 3:57:09 auf Rang 797, Christoph Koslowski bei seinem ersten Marathon nach 4:07:10 auf Platz 1024 sowie Dagmar Meyer in 4:26:10 als 1.350. ins Ziel.
Sehr erfolgreich waren wieder die Staffeln des Lauftreffs. Carmen Gosmann, Katja Kopperschläger, Dirk Domhöver und Andreas Koch, die für die Westfälischen Nachrichten 1 starteten, konnten ihren zweiten Platz aus dem Vorjahr unter den 481 Mixedstaffeln (Rang 15 unter 1314 Staffeln gesamt) in 3:02:47 aus dem Vorjahr verteidigen.Jürgen Bootsmann, Bernd Bicks, Thomas Pliquett und Manfred Neuhaus landeten in 3:28:36 auf Rang 114, Anna Gosmann,  Daniel Vosberg, Sascha Köcher und Matthias Stobbe in 3:40:09 auf Rang 262, Daniel Afhüppe, Dieter Hochstrat, Hubert Niehoff und Jens Hochstrat in 3:43:35 auf Rang 330 und Paula Gosmann, Andrea Dabrowski, Sassina Burmeister und Ingo Havermeier in 3:56:05 auf Platz 628 (147. bei den Mixedstaffeln).

 

MüMa on Tour

"Rund 60 Läuferinnen und Läufer machten sich beim "MüMa on Tour" in Lüdinghausen auf die Strecken über 21 und 30 KM die wieder vom Stadion in Lüdinghausen aus rund um das Rosendorf Seppenrade führten. Alle Teilnehmer waren von der zwar anspruchsvollen, aber landschaftlich schönen Strecke begeistert.

Zum Abschlussgab es wieder leckere Würstchen vom Grill zur Stärkung."

 

Monschau Marathon und Wasserlauf Dülmen

Nicht nur bei der EM in Berlin sorgten die Leichtathleten für gute Ergebnisse. Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Lüdinghausen waren beim Marathon in Monschau und über zehn Kilometer beim „Wasserlauf“ der TSG Dülmen in Hausdülmen erfolgreich am Start.


Bei noch kühlen acht Grad gingen Silvia Rusche und Sascha Köcher auf die Strecke um Monschau. Vor ihnen lagen 42,2 km und rund 800 Höhenmeter. Die Strecke ging rund um Monschau durch die Wälder der Eifel.  Sie erlebten Natur pur, vereint mit atemberaubenden Landschaftausblicken. Schnell waren die Strapazen vergessen. Die Strecke führte über Waldwege und Single Trails und war bestens markiert. Auch die Verpflegung war super, es fehlte an nichts. Gegen Ende gab es sogar noch zusätzliche Getränke-Stellen, da es immer heißer wurde. Silvia Rusche finishte als Erste in ihrer Altersklasse W 55 in 4:09:00 Stunden, Platz 18 der Frauen insgesamt. Sascha Köcher belegte mit 5:02:27 Stunden Platz 276 bei den Männern. „Das war ein Marathon, der richtig Spaß gemacht hat und an dem wir bestimmt noch einmal teilnehmen“, so Rusche nach dem Zieleinlauf.


Beim Wasserlauf in Dülmen waren die Temperaturen am Samstag angenehmer als an den Vortagen. Der Lauf führte über schmale, schattige Waldwege. Ausgangspunkt und Ziel war der Sportplatz hinter der Mauritiuskirche in Hausdülmen. Landschaftlich eine schöne Strecke, jedoch einige Spitze Winkel bei Richtungsänderungen. Das bremste ein wenig. Alle Sportler vom Lauftreff konnten ihre Saisonbestleistungen steigern. Andreas Koch wurde in 38:20 min. Fünfter der Gesamtwertung und Sieger der M 45. Lukas Ortmann (44:20) und Christoph Schlütermann (44.23) folgten auf den Plätzen 37 und 38. In 46:28 min. gewann Carmen Gosmann auf Platz 49 (Fünfte bei den Frauen) die Altersklasse W 50. Richard Deters benötigte 46:36 (Rang 50), Hubert Niehoff 47:40 min auf Rang 62. Für Sina Burmeister stoppten die Uhren bei 52:35 min. Damit kam sie als 94. (Zweite W 55) ins Ziel.